Der gute Zweck

Der gute Zweck…

… treibt uns vom Fleck, egal ob zu Fuß oder gerollt, der Erlös wird für den Hof Feuler zu Gold.

Der gute Zweck - Riedlauf 2019

Der gute Zweck soll uns alle bewegen. Deswegen wird der Riedlauf eine Veranstaltung für ambitionierte Läufer, Hobby-sportler und zu unserer Freude auch Menschen mit Behinderung. Jeder darf, sofern die Strecke absolviert werden kann, mitmachen.

Es ist uns jedoch wichtig zu betonen, dass das „sich bewegen“ können nicht selbstverständlich ist. Es gibt viele Menschen, die durch Behinderungen oder Krankheiten in ihrem Bewegungsrahmen eingeschränkt werden. An diesem Punkt setzt unsere Arbeit im Therapiezentrum an. Durch die drei Möglichkeiten der Reittherapie: Der Hippotherapie (Krankengymnastik), dem Heilpädagogischen Reiten (Förderung der geistigen und sozialen Entwicklung) und dem Reiten als Sport für Menschen mit Handicap werden alle Möglichkeiten des Pferdes als Therapieform ausgenutzt.

Wir alle wissen um die besondere Beziehung zwischen Pferd und Mensch, so gehört das Reiten als Sport und Hobby für Hunderttausende zum Leben einfach dazu – aber dass ein Pferd Krankengymnast, Pädagoge oder sogar Psychotherapeut sein kann, ist für die meisten Menschen kaum vorstellbar. (Quelle: www.pbm-marl.de)

Es ist uns nun eine Herzensangelegenheit zu erzählen, warum wir auf Spendenaktionen wie diesen Lauf angewiesen sind.

Der gute Zweck

Das Therapiezentrum Hof Feuler erhält sich ausschließlich durch Spenden. Ziel ist es möglichst vielen Menschen die benötigte Therapie zu ermöglichen. Fakt ist, dass keine Krankenkassen die Kosten für die Reittherapie übernimmt. Dabei ist die Bewegung wichtig für eine gesunde Lebensweise. Daher unterstützt das Therapiezentrum alle Patienten indem die Kosten für die Therapie reduziert werden und restliche Kosten durch Spendeneinnahmen gedeckt werden. Somit wird deutlich, dass nur durch regelmäßige Spendeneinnahmen, rund 80 ehrenamtlichen Helfern und viel Herzblut von Leiterin Frau Barbara Lau es dem Therapiezentrum möglich ist, Menschen mit Behinderung das Reiten als Therapieform zu ermöglichen.

Mir, Olivia Murawski, war es im Vorfeld wichtig, das Laufen mit einem guten Zweck zu verknüpfen. Wie oft wird viel Geld an große Wettkampfveranstaltungen bezahlt, um mitlaufen zu dürfen. Daher bitte ich Euch, den Sonntagslauf am 15.09.2019 dafür zu nutzen, ein Teil unserer Spendenaktion zu werden. Wir verzichten absichtlich auf eine Zeitmessung um den Charakter des gemeinsamen Sonntagslaufs zu erhalten und um Geld einzusparen, welches wir lieber spenden werden. Die Einnahmen des Riedlaufs werden nach Abzug der laufenden Kosten komplett an das Therapiezentrum gespendet.